Adresse
Frau Kerstin Hänsel (Schulleiterin)

GGS Helmholtzstraße
Helmholtzstraße 16 - 18

40215 Düsseldorf - Friedrichstadt
Frau Simone Arndt
0049 211 89 21 780
gmail_mail-16.png phone_telephone_call-16.png fax.png
Mo.-Fr. 07.45 - 12.30 & 13.00 - 15.00 Uhr
0049 211 89 29 291
© 2015 Helmholtzschule.
Alle Rechte vorbehalten.
Frau Angelika Peiffer
phone_telephone_call-16.png
0049 211 89 21 784
0049 211 89 21 792
0049 211 89 21 786
0049 211 89 21 787
0049 211 89 29 290
fax.png Logo_neu HP.png
StartseiteAktuelles und TermineUnsere SchuleKlassenLamaklasse 1aFlamingoklasse 1bErdmännchenklasse 1cSchneckenklasse 2aFuchsklasse 2bNashornklasse 2cEisbärenklasse 3aSchildkrötenklasse 3bFroschklasse 3cMarienkäferklasse 4aKatzenklasse 4bMausklasse 4cSEEhemalige KlassenKollegium OGS-Mitarbeiter*innenEinblicke in den UnterrichtArbeitsschwerpunkteSchulsozialarbeitAngebote des JugendamtesFeste und FeiernSchülerzeitungBüchereiElternmitwirkungHistorieOffene GanztagsschuleFördervereinKooperationenBürgerStiftungBrotgesichter - Müslibuffet - SmoothiesVorlesetagAktion Zahngesundheit DüsseldorfBildergalerie
Schreiben Sie Ihren Text hier




Logo_farbig 19-21 2 logo-buergerstiftung-10-jahre.jpg 770_500_mentor05.jpg
2. Platz beim WZ-Schulpreis
sub-right.jpg sub-middle.jpg sub-left.jpg
Sie sind hier: Aktuelles » Jahr 2016 » WZ-Schulpreis 2016
Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder beim Düsseldorfer Schulpreis der WZ beworben. Wir freuen uns sehr, dass wir den zweiten Platz in der Kategorie Grundschulen mit unserem Filmmusical "Die Gegenprobe“ belegt haben. Für dieses Projekt hat Herr Efanga ein halbes Jahr lang mit Kindern in der OGS geprobt: es wurde gerappt und getanzt und schauspielerisches Engagament gezeigt. In dem eingereichten Film übernehmen die Schüler die Regie in unserer Schule und machen das, was ihnen gefällt. "Wir hatten die Idee, mal zu zeigen, wie sich Kinder in ihrem Schulalltag oft fühlen. In dem Filmmusical zeigen die Schüler, was alles falsch laufen kann. Sie sperren die Lehrer ein und sagen, was verändert werden muss. Dass auf sie mehr eingegangen werden muss“, sagte Herr Efanga in einem Interview mit der WZ. Ein ganz herzliches Dankschön an alle Beteiligten für ihr Engagement!
P4051117__.jpg P4051120__.jpg