Adresse
Frau Kerstin Hänsel (Schulleiterin)

GGS Helmholtzstraße
Helmholtzstraße 16 - 18

40215 Düsseldorf - Friedrichstadt
Frau Simone Arndt
0049 211 89 21 780
gmail_mail-16.png phone_telephone_call-16.png fax.png
Mo.-Fr. 07.45 - 12.30 & 13.00 - 15.00 Uhr
0049 211 89 29 291
© 2015 Helmholtzschule.
Alle Rechte vorbehalten.
Frau Angelika Peiffer
phone_telephone_call-16.png
0049 211 89 21 784
0049 211 89 21 792
0049 211 89 21 786
0049 211 89 21 787
0049 211 89 29 290
fax.png Logo_neu HP.png
StartseiteAktuelles und TermineLernangebote für die SchulschließungszeitUnsere SchuleKlassenLamaklasse 1aFlamingoklasse 1bErdmännchenklasse 1cSchneckenklasse 2aFuchsklasse 2bNashornklasse 2cEisbärenklasse 3aSchildkrötenklasse 3bFroschklasse 3cMarienkäferklasse 4aKatzenklasse 4bMausklasse 4cSEEhemalige KlassenKollegium OGS-Mitarbeiter*innenEinblicke in den UnterrichtArbeitsschwerpunkteSchulsozialarbeitRegenbogen Ich & du ChallengeAngebote des JugendamtesFeste und FeiernSchülerzeitungBüchereiElternmitwirkungHistorieOffene GanztagsschuleFördervereinKooperationenBürgerStiftungBrotgesichter - Müslibuffet - SmoothiesVorlesetagAktion Zahngesundheit DüsseldorfBildergalerie
Schreiben Sie Ihren Text hier




Logo_farbig 19-21 2 logo-buergerstiftung-10-jahre.jpg 770_500_mentor05.jpg
Unsere Schule  -  GGS Helmholtzstraße
Unsere Grundschule umfasst die Jahrgänge 1 bis 4 in jeweils drei Parallelklassen. Zurzeit besuchen ca. 320 Mädchen und Jungen die Grundschule an der Helmholtzstraße. Viele Kinder wurden in Deutschland geboren, viele haben ihre Wurzeln in anderen Kulturkreisen. Einige kommen direkt aus ihren Heimatländern an unsere Schule und wieder andere haben inzwischen die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen. Die Statistik weist über 30 verschiedene Nationalitäten auf.

Mit Mehrheit hat sich die Schulkonferenz als oberstes Entscheidungsgremium der Schule für die Beibehaltung der jahrgangsbezogenen Klassenbildung ausgesprochen. Individuelle Förderung, feste Bezugspersonen und die Vertrautheit und Geborgenheit eines konstanten Lernumfeldes schaffen nach unserer Auffassung bestmögliche Voraussetzungen für das Lernen unserer Schülerinnen und Schüler. Jahrgangsübergreifende Fördermaßnahmen sind dennoch nicht ausgeschlossen sondern im Bedarfsfall sogar erwünscht.

Wir beobachten mit Freude, wie Kinder mit zwei Sprachen aufwachsen und miteinander und voneinander lernen. Wir helfen ihnen durch besondere Fördermaßnahmen, sich schnell in das Schulleben zu integrieren. Eine über 20jährige Erfahrung im Unterricht mit ausländischen Kindern hat uns gezeigt, dass sich die sehr frühe Eingliederung in den Klassenverband positiv auf die Lernentwicklung aller Kinder der Klasse auswirkt. Die Erweiterung des Förderkonzepts in den letzten Jahren hat maßgeblich dazu beigetragen.

Der prozentuale Anteil derjenigen Kinder, die nach Abschluss der Grundschulzeit in Klasse 4 eine Empfehlung für das Gymnasium als weiterführende Schule bekommen, verteilt sich gleichermaßen auf deutsche Kinder wie auch auf Kinder mit anderen Nationalitäten. Auch die Mitarbeit der Erziehungsberechtigten in den Mitwirkungsgremien wie Klassen- und Schulpflegschaft zeigt, dass eine von "viele Schultern" getragene Verantwortung eine Erfolg versprechende Basis der Zusammenarbeit bildet.

Unterrichtsprojekte heben die Mehrsprachigkeit und die Präsenz vieler Kulturen hervor. Dann stehen Sprache, Spiele, Lieder, Speisen oder Brauchtumspflege für eine Zeit im Mittelpunkt des Unterrichts. Gern greifen wir dann auf die Unterstützung und das Wissen der Familien zurück. Das "Internationale Büfett“ beim jährlichen Schulfest erfreut sich größter Beliebtheit. Und unter den liebevoll angerichteten Spezialitäten darf auch der rheinische Kartoffelsalat nicht fehlen.
sub-left.jpg sub-middle.jpg sub-right.jpg
Sie sind hier: Unsere Schule » Über uns