Adresse
Frau Kerstin Hänsel (Schulleiterin)

GGS Helmholtzstraße
Helmholtzstraße 16 - 18

40215 Düsseldorf - Friedrichstadt
Frau Simone Arndt
0049 211 89 21 780
gmail_mail-16.png phone_telephone_call-16.png fax.png
Mo.-Fr. 07.45 - 12.30 & 13.00 - 15.00 Uhr
0049 211 89 29 291
© 2015 Helmholtzschule.
Alle Rechte vorbehalten.
Frau Angelika Peiffer
phone_telephone_call-16.png
0049 211 89 21 784
0049 211 89 21 792
0049 211 89 21 786
0049 211 89 21 787
0049 211 89 29 290
fax.png Logo_neu HP.png
StartseiteAktuelles und TermineAktuellesTermineAktuelle Corona-InfosInfoveranstaltung zukünftige ErstklässlerLernangebote für die SchulschließungszeitUnsere SchuleDas sind wir!KlassenMarienkäferklasse 1aKatzenklasse 1bMausklasse 1cLamaklasse 2aFlamingoklasse 2bLesespaziergangMethodenwocheErdmännchenklasse 2cSchneckenklasse 3aFuchsklasse 3bNashornklasse 3cEisbärenklasse 4aSchildkrötenklasse 4bFroschklasse 4cSEEhemalige KlassenKollegium OGS-Mitarbeiter*innenEinblicke in den UnterrichtArbeitsschwerpunkteSchulsozialarbeitFeste und FeiernSchülerzeitungBüchereiElternmitwirkungHistorieOffene GanztagsschuleFördervereinKooperationenLessing GymnasiumBürgerStiftungBrotgesichter - Müslibuffet - SmoothiesSingpauseKlasse2000VorlesetagAktion Zahngesundheit DüsseldorfBildergalerie
Schreiben Sie Ihren Text hier




Logo_farbig 19-21 2 logo-buergerstiftung-10-jahre.jpg 770_500_mentor05.jpg sub-left.jpg sub-middle.jpg sub-right.jpg
Sie sind hier: Aktuelles » Jahr 2018 » Schwarzlichttheater "Die kleine Seejungfrau"
"Die kleine Seejungfrau"

Wer die ungeheure Faszination der Unterwasserwelt erleben will, der muss in diesen Tagen weder zum australischen Great Barrier Reef reisen, noch stundenlang in der Schlange vor dem Düsseldorfer Aquazoo warten. Denn in der Friedrichstadt zeigt das Schwarzlichttheater der Helmholtzschule „Die kleine Seejungfrau“.

Die jüngste Tochter des Meerkönigs lebt mit ihrer Familie in einem zauberhaften Schloss an der allertiefsten Stelle des Meeres, dort, wo das Wasser so blau ist, wie die Blätter der schönsten Kornblume. Doch sie sehnt sich nach der Welt der Menschen, die ihr noch weit größer und wunderbarer zu sein scheint als die eigene. Ihre Sehnsucht nach der Menschenwelt wird so groß, dass sie eines Tages die Meerhexe aufsucht. Aber der Preis, den die kleine Nixe bezahlen muss, um Menschengestalt annehmen zu können, ist sehr, sehr hoch… 

Niemand hat die Pracht der Unterwasserwelt, diese märchenhafte Explosion der Farben und Formen auf dem Meeresgrund so eindrücklich und so poetisch beschrieben wie der Schöpfer der „Kleinen Seejungfrau“, der dänische Dichter Hans Christian Andersen. Der Regisseur André Manecke aber hat erkannt, dass der Stoff wie geschaffen für das Schwarzlicht-Theater ist und ihn hierfür adaptiert.

Das Schwarze Theater ist eine eindimensionale Art des Pantomimenspiels. Es legt den Schwerpunkt auf die Symbolik der Bewegung und die Wirkung von Farben, die durch spezielles UV-Licht zum Leuchten gebracht werden. In dem verdunkelten Raum nimmt der Zuschauer immer nur isolierte Details des Bühnengeschehens wahr, die ihm als schwebend erscheinen. Viele Magier und Zauberkünstler haben Schwarzlicht als Elemente in ihren Aufführungen benutzt.

Für „Die kleine Seejungfrau“ haben 19 kleine Schwarzlicht-Magier der Helmholtzschule aufwändige Kulissen und Requisiten hergestellt und seit dem Beginn des Schuljahres 2017/18 mindestens zweimal wöchentlich geprobt. 
Nun können wir alle eintauchen in das herrliche Reich des Meerkönigs in seinem eigentümlichen kornblumenblauen Schein. Wir können den Meerprinzessinnen bei ihrem Spiel mit den kostbaren Muschelperlen zusehen und uns danach sehnen, ein Unterwasserwesen zu sein. Und der Preis, den wir Menschen bezahlen müssen, um Nixengestalt annehmen zu können, ist überhaupt nicht hoch.
 
Premiere am 17.4.2018 um 19.00 Uhr in der Aula 

Weitere Vorstellungen:
20.4.2018 um 15.15 Uhr
26.4.2018 um 16.45 Uhr

Karten für die o.g. Vorstellungen können ab sofort über den Förderverein der Helmholtzschule im Sekretariat erworben werden (2€ zugunsten des Fördervereins).