Adresse
Frau Kerstin Hänsel (Schulleiterin)

GGS Helmholtzstraße
Helmholtzstraße 16 - 18

40215 Düsseldorf - Friedrichstadt
Frau Simone Arndt
0049 211 89 21 780
gmail_mail-16.png phone_telephone_call-16.png fax.png
Mo.-Fr. 07.45 - 12.30 & 13.00 - 15.00 Uhr
0049 211 89 29 291
© 2015 Helmholtzschule.
Alle Rechte vorbehalten.
Frau Angelika Peiffer
phone_telephone_call-16.png
0049 211 89 21 784
0049 211 89 21 792
0049 211 89 21 786
0049 211 89 21 787
0049 211 89 29 290
fax.png Logo_neu HP.png
StartseiteAktuelles und TermineAktuellesTermineAktuelle Corona-InfosInfoveranstaltung zukünftige ErstklässlerLernangebote für die SchulschließungszeitUnsere SchuleDas sind wir!KlassenMarienkäferklasse 1aKatzenklasse 1bMausklasse 1cLamaklasse 2aFlamingoklasse 2bErdmännchenklasse 2cSchneckenklasse 3aFuchsklasse 3bNashornklasse 3cEisbärenklasse 4aSchildkrötenklasse 4bFroschklasse 4cSEEhemalige KlassenKollegium OGS-Mitarbeiter*innenEinblicke in den UnterrichtArbeitsschwerpunkteSchulsozialarbeitFeste und FeiernLaternenausstellungSchülerzeitungBüchereiElternmitwirkungHistorieOffene GanztagsschuleFördervereinKooperationenLessing GymnasiumBürgerStiftungBrotgesichter - Müslibuffet - SmoothiesSingpauseKlasse2000VorlesetagAktion Zahngesundheit DüsseldorfBildergalerie
Schreiben Sie Ihren Text hier




Logo_farbig 19-21 2 logo-buergerstiftung-10-jahre.jpg 770_500_mentor05.jpg
Besuch der Burg Linn (Mai 2017) Wir sind mit der 4b und der 4c zum Düsseldorfer Hauptbahnhof gelaufen. Am Krefelder Hauptbahnhof mussten wir umsteigen. Dort trafen wir Frau Tobies. Anschließend sind wir mit der Straßenbahn zur Burg Linn gefahren. Wir gingen durch einen Park und durften noch kurz auf den Spielplatz. An der Burg trafen wir unseren Führer Herrn Dreier. Er stellte uns direkt ein Rätsel: Wie viele Türme hat die Burg Linn? Wir gingen um die Burg und zählten sechs Türme. Auf unserer Erkundungstour rund um die Burg sahen wir viele Schießschächte und Zinnen. Wir maßen die Burgmauern und die Mauer des Verlies. Danach durften wir in den Rittersaal der Burg. Er war sehr groß und dort standen viele Stühle mit drei Beinen. In einem anderen Raum waren Waffen, Rüstungen und Wappen zu sehen. Wir durften alle Sachen anfassen und aufsetzen. Zum Schluss bestiegen wir noch den Bergfried. Von dort oben konnten wir bis Düsseldorf schauen. Nach der Führung fuhren wir mit der Straßenbahn und dem Zug wieder zurück in die Schule. (Sara M. und Marie)
sub-left.jpg sub-middle.jpg sub-right.jpg